Wie wird geimpft? Wer wird geimpft?

Wir beginnen ab dem 22.04.2021 wieder mit den COVID-Impfungen für die Gruppen A bis I. Sie können Sich ab sofort für einen Termin anmelden, müssen aber berücksichtigen, dass wir vom BAG verpflichtet sind, jede Gruppe der Reihenfolge nach zu impfen. Wir werden nicht so grosszügig mit Impfstoff versorgt, wie die Impfzentren. Zu welcher Impfgruppe Sie gehören, finden Sie unter diesem Link.

Aktuell ist im BAG eine Strategieänderung in Planung, die es erlaubt, ohne Rücksicht auf die Impfgruppen, alle, die sich impfen lassen wollen zur Impfung zuzulassen. Es ist allerdings im Kanton Zürich noch nicht klar, ob die BAG-Strategie ebenfalls verfolgt wird oder am bisherigen Regime festgehalten wird. Wir vermuten, dass Anfang Mai wieder neue Informationen für die Zulassung veröffentlicht werden.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis für die dauernden Anpassungen, auch wir haben langsam genug davon, müssen uns aber natürlich daran halten!

Vorbereitung für die Impfung

Ab 01.05.2021 müssen sich alle Personen, die sich für eine Impfung anmelden wollen über das Registrierungsportal des Kantons Zürich registrieren, egal ob im Impfzentrum oder bei uns in der Praxis: entweder über diesen Link https://zh.vacme.ch oder über das Telefon 0848 33 66 11. Nach Freigabe Ihrer Impfgruppe verzichten Sie aber auf eine Terminbuchung an einem der Orte die zur Auswahl stehen (Impfzentrum, Apotheke) und wählen stattdessen “Impfung bei einem hier nicht aufgeführten Ort”:

Die Terminfestlegung der ersten sowie zweiten Impfung muss durch unsere Praxis vorgenommen werden und nicht im Impfportal des Kantons. Sie müssen zum Impftermin bei uns lediglich den 6-stelligen Registrations-Code mitbringen (als ausgedruckte Registrierungsbestätigung, per SMS, oder als schlichte Notiz). Dieser ist der Schlüssel zur Erstellung der Impfdokumentation:

Haben Sie einen Termin erhalten, müssen Sie sich darauf vorbereiten: Impfungen sind juristisch gesehen Eingriffe in die körperliche Integrität, die nur gerechtfertigt sind, wenn die betroffene Person ihre informierte Einwilligung erteilt. Urteilsfähige Impfwillige oder die gesetzlichen Vertreter einer urteilsunfähigen Person sind über die Impfung zu informieren und ihre Einwilligung ist zu dokumentieren.

Impfdokumente

Wir bitten Sie, die Dokumente vor dem Impftermin auszufüllen, uns entweder zu mailen oder vorbereitet mitzubringen.

  • Impfnachweis zur COVID-Impfung (bitte im obersten Bereich die Personendaten ausfüllen, der Rest wird beim Impftermin in der Praxis ausgefüllt.)
  • Aufklärungs- und Dokumentationsblatt (wichtige Informationen für uns, Einverständniserklärung zur Impfung)
  • COVID-Impfung Informationen (Informationen für Sie zu den aktuell angebotenen Impfstoffen, Nebenwirkungen etc.) muss nicht ausgedruckt werden

Wenn Sie die Dokumente beim Impftermin nicht dabei haben, erschweren Sie unsere Arbeit massiv und bringen uns unter Zeitdruck. Darunter leidet die Effizienz unseres Teams!

Aufgrund der Hygiene- und Distanzregeln können wir beim Impftermin die Dokumente nicht mit Ihnen ausfüllen.
Die vorbereiteten Impfungen müssen innert 6 Stunden verabreicht werden, damit
bleibt uns nur ein kleiner zeitlicher Spielraum, die Impfungen durchzuführen, Ihre Daten für den Impfass zu erfassen und Sie gleichzeitig medizinisch zu überwachen.

Wenn Sie sich unsicher fühlen, wie Sie entscheiden sollen, oder die Dokumente auszufüllen sind, sind wir gerne bereit vor dem Impftermin ein Impfgespräch mit Ihnen zu führen.

Wenn Sie die Dokumente per Mail geschickt haben, bitten wir Sie inständig, nicht gleich nach dem Schicken anzurufen und nachzufragen, ob das Mail eingegangen ist. Seit unsere Patient*innen wissen, dass man sich impfen lassen kann, sind diese Kontrollanrufe sprunghaft angestiegen. Dadurch werden unsere Leitungen unnötig blockiert und wir können die restlichen Patient*innen mit akuten Problemen nicht mehr richtig beraten!

Wir lesen die Mails ein Mal pro Halbtag und schicken Ihnen danach eine Empfangsbestätigung mit einem Terminvorschlag, den Sie uns bitte bestätigen wollen.

Wenn Sie vorher benachrichtigt werden möchten, richten Sie in Ihrem Mail-Programm die Empfangsbestätigung ein.